Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Klaus

7. Mai 2015

Klaus musste leider auf Grund von Nierenversagen eingeschläfert werden.

Beschreibung:März 2009

Dieser hübsche Junge wurde auf dem Müllplatz gefunden. Er war total abgemagert und ohne Kraft. Jetzt nach 2 Wochen guter Kost, Vitaminen und Zuneigung hat er sich gut erholt und darf auch schon mit den anderen herumlaufen. Noch geht er den Menschen gern aus dem Weg, gibt sich eher ängstlich. Das wird sich aber sicher bald ändern.

Fotos und Alter folgen nach dem TA Termin.

2. April 2009

Klaus ist untersucht worden, er ist gesund und sein Alter wird auf 1,5 Jahre geschätzt. Die Kastration hat er gut überstanden und er wird auch schon zutraulicher.

Dezember 2009

Klaus hat sich als äusserst ruhiger braver Hund entwickelt. Er macht bei keiner Rauferei mit. Am liebsten schaut er aus Sicherheitsentfernung zu. Inzwischen liebt er es wenn man mit ihm ganz ruhig schmust.

2. Juni 2010

Vor einem Monat hat Klaus eine schwere Operation über sich ergehen lassen müssen.
In ein paar Tagen hatte sich an seinem Hals ein dickes Geschwür gebildet. Es war eine lange OP, der Tumor sass ganz dicht an der Arterie. Dr. Bulla hat sehr vorsichtig alles entfernt und Klaus wurde eine Drenage gesetzt. Inzwischen ist diese entfernt worden und auch die Punkte der langen Naht.

Klaus hat sich gut erholt und ist seitdem auch etwas zutraulicher. Er hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm.

21. August 2010

Bianca berichtet:

Als ich Klaus im November letzten Jahres kennenlernte ging er den Menschen noch gerne aus dem Weg, da war er seit ca. 8 Monaten in der Obhut der Casa nostra. Er wurde völlig abgemagert und entkräftet gefunden. Mittlerweile hatte er sich erholt und auch sein Lebenswille war zurückgekehrt.
Vor ein paar Monaten habe ich ihn mal gebürstet, er ließ es sich gefallen.
Seit mehreren Wochen ist uns aufgefallen, daß er freudig auf uns zu gelaufen kommt und auch richtig übermütig wirkt! Was für eine Veränderung. Er hat wieder Vertrauen zu den Menschen gefasst, leider können die Tiere ja nicht erzählen was ihnen wiederfahren ist.
Beim großen “Wellnesstag” letzte Woche mußte auch Klaus mit ran. Er hat es so genossen gekämmt zu werden, ich habe ihm noch eine Zecke aus dem Ohr entfernt und in sein Maul geschaut. Alles kein Problem. Später gab es noch eine Runde Frontline für alle, fand Klaus zwar nicht so toll, aber er war tapfer, zur Belohnung gab es Streicheleinheiten und ein Bad im trockenen Sand.
Ich bin immer wieder begeistert, das diese Hunde wieder so ein Vertrauen zu den Menschen fassen, auch Klaus. Immer wenn ich komme, kommt er angesaust und es wird eine Runde geschmust.
Vielleicht verliert ja jemand sein Herz an diese treue Seele und ermöglicht ihm mit viel Liebe und Geduld ein schönes Hundeleben!
Eure Bianca

 

Bildergalerie
 
Mai 2009

 

 
 
 
Klaus Juni 2009