Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Warnung an alle Touristen

    30. Juli 2011

Vor ca. 10 Tagen erreichte mich der verzweifelte Hilferuf österreichischer Touristen.

Harald und Alexandra verbrachten ihren Urlaub auf Sizilien, in Agnone Bagni bei Syrakus, mit ihrem Begleiter, ein Fox Terrier, 6 Jahre alt, Loui.
Am Abend des 11. Juli ist Loui spurlos verschwunden. Sie haben tag- und nächtelang mit Hilfe der Einheimischen nach ihrem Hund gesucht und dann eine Anzeige bei der Polizei erstattet.

Eine Woche später mussten sie den Rückflug antreten, ohne ihren geliebten Loui.

Inzwischen ist auch ein Artikel in der Zeitung “La Sicilia” erschienen.  Sogar eine Prämie haben sie angeboten, aber bis jetzt ohne jeglichen Hinweis. Auch Flyer sind aufgehängt worden.

Ich habe ernsthaft vor, diesen unglücklichen Menschen zu helfen, wie ich kann. Ich habe die Polizeistellen angerufen, bin dabei sämtliche Tierärzte auf Sizilien anzuschreiben, da gehe ich systematisch von einer Stadt und Provinz zur nächsten über, habe die Tierheime angerufen, heute habe ich vor alle Fox Terrier Zuchten ausfindig zu machen.

Loui ist ein reinrassiger unkastrierter Rüde, er hat ein Mikrochip, unsere Hoffnung ist, dass derjenige, der ihn mitgenommen hat, irgendwann einmal zu einem Tierarzt mit ihm geht. Ich möchte alle Tierärzte dazu bewegen, sein Bild aufzuhängen und falls so ein Hund in ihre Praxis gebracht wird, nach dem Mikrochip zu suchen. Leider weiss ich aber auch, dass nicht alle Tierärzte einen Mikrochipleser haben und wenn, dann ist er meistens nicht geladen.

Meine Angst ist, dass Loui bei Züchtern gelandet ist und in diesem Fall, werden wir ihn sicher nicht ausgehändigt bekommen.

Warum schreibe ich diese traurige Geschichte?

Ich möchte alle Touristen warnen! Wenn Ihr mit Eurem reinrassigen Hund in Urlaub seid, lasst ihn keinen Moment unaufbesichtigt! Verliert ihn nie aus den Augen!