Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Hilfe gesucht für zwei Kätzchen

07.08.2010 :: Hilfe gesucht für 2 Kätzchen

Claudia aus Taormina hat uns gebeten 2 Miezen einzustellen.

Vielleicht befindet  sich unter unseren Hundefans auch ein Katzenfreund, der einem Tigerbaby ein Zuhause anbieten möchte?

Es geht um 2 kleine Kaetzchen, die ich gefunden habe und fuer die ich Euch um Eure Hilfe bei der Vermittlung bitte!

Mara (die Schwarze), habe ich eines Tages vor einem Hotel an der Hauptstrasse gesehen. Sie fiel mir auf, weil sie wie ein Kaninchen hoppelte. Zusammen mit dem Hotelbesitzer und einem Freund konnte ich sie einfangen. Der Hotelbesitzer, selbst ein Katzenfreund, hat mir erzaehlt, dass ihm immer wieder Kaetzchen vors Hotel geworfen werden und Mara und ihr Geschwisterchen am gleichen Tag dort ausgesetzt wurden.
Wir brachten Mara am naechsten Tag zum Tierarzt und der stellte einen Bruch am rechten Vorderbein und einen Bruch des Beckens an der linken Seite fest. Das war auch der Grund, warum sie sich eben nur hoppelnd fortbewegen konnte. Der Bruch schien schon aelter zu sein, was uns viel raetseln liess, was ihr, bzw. ihnen wohl vorher wiederfahren sein mochte, da wir gesehen hatten, dass dem Geschwisterchen der halbe Schwanz fehlte! Die teure Spezialop konnten wir mit Spenden und der Mithilfe des Tierarztes finanzieren, der auf seinen Lohn verzichtet hat! Mara ist eine kleine Kaempferin: nach der OP musste sie zunaechst in einem kleinen Kaefig stillgehalten werden. Es verging jedoch kein Tag, an dem sie nicht (mit einem Gips an einem Bein und frisch operiert am Becken) keinen Fluchtversuch unternommen haette! :-) Sobald es moeglich war, habe ich Mara zu mir geholt, um sie (wieder?) an menschliche Gesellschaft zu gewoehnen. Sie ist uebrigens ca. 5 Monate alt.
Nachdem sie anfangs sehr scheu war, wurde sie doch ueberraschend schnell zahm und wollte nach ein paar Tagen schon mit in meinem Bett schlafen. Sie ist sehr mittseilsam; wenn man mit ihr spricht, “antwortet” sie immer, in vielen verschiedenen Tonlagen. Sie spielt unglaublich gern – ihre Lieblingsspielzeuge sind ein Flummi und eine Papiertuete auf die sie abwechselnd draufspringt und dann reinkriecht.

Nach einiger Zeit rief mich der Hotelbesitzer an und bat mich dringend, auch Maras Schwesterchen zu holen. Er hatte sie sehr ins Herz geschlossen, doch sie konnte nicht bleiben, da sie immer wieder reinlief und sich einige Gaeste beschwerten.
Ich habe sie Lima genannt, nach der Hauptstadt Perus, da sie mich mit ihrem halben Schwanz, der auch gebrochen zu sein scheint (sie hat aber keine Schmerzen, wohl auch ein alter Bruch) und dem Fell manchmal an ein kleines Lama erinnert! :-)
Auch Lima hat sich recht schnell eingelebt. Die Bindehautentzuendung konnten wir schon kurieren, an der Bekaempfung der Erkaeltung sind wir noch dran.
Lima ist eine ganz  zarte kleine Maus, die sich immer still und behutsam, aber durchaus nicht schuechtern naehert und sich vor einen oder noch lieber zwischen die Beine setzt. Sie sucht sehr den Kontakt zum Menschen und ist sehr liebesbeduerftig. Sie ist ziemlich verfressen und man muss ein bisschen ein Auge auf sie haben, da sie schnell uebergewichtig werden koennte. Am Liebsten liegt sie zurzeit auf dem Wischmob. :-) Sie miaut immer nur in ganz  zarten kurzen Toenen.

Beide Kleinen haben halblanges Fell und riesengrosse Augen, die dem gestiefelten Katers in “Shrek” leicht Konkurrenz machen! :-) Beide sind sehr verschmust und ausserdem stubendrein und benutzen das Katzenklo, sofern man es natuerlich sauber haelt. Das Fell, da es eben nicht richtig lang ist, braucht keine besondere Pflege; beide halten sich sehr schoen selbst sauber.
Andere Katzen duerften kein Problem sein, wie es mit Hunden aussieht, kann ich nicht sagen. Sie koennen gerne zusammenbleiben, muessen es aber nicht. Ein Garten sollte unbedingt vorhanden sein!!
Leider ist es schwierig, gute Fotos von ihnen zu machen, da sie zwei Wirbelwinde sind! :-) Ich schicke Euch hier die zwei Besten und hoffe, bald bessere machen zu koennen!

Obwohl ich zugeben muss, dass ich eher ein Hunde- als ein Katzenmensch bin, haben die beiden Zwerge mein Herz erobert.
Leider kann ich sie nicht behalten. Ende September werde ich Sizilien verlassen und hoffe sehr, bis dahin einen guten Platz fuer sie gefunden zu haben. Ich frage mich oft, was ihnen vorher zugestossen sein koennte und woher sie diese alten Brueche haben, obwohl sie doch noch so klein sind! Ich wuensche ihnen ein gutes Zuhause, mit Menschen, die sich Zeit fuer sie nehmen. Sie sind auf jeden Fall zwei ganz besondere kleine Maedchen!

Vielen Dank

Claudia

Das ist die schwarze Mara….

…und die kleine Lima