Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Ganz frisch angekommen

Petra und Gianna brachten schon seit ein paar Wochen Futter hoch zum Müllplatz. Da hielt sich eine schwangere Hündin auf, die sich aber nicht fassen liess.

Vor ein paar Tagen, als Petra wieder hochfuhr, sah sie die Hündin ohne geschwollenen Bauch. Also hatte sie ihre Welpen geworfen, aber wo?

Gisela und Petra D. schwärmten aus und spitzten die Ohren, bis Gisela schrie: hier pipst was! Aber es pipste hinter einem Zaun. So stieg Petra D. über den Zaun, drüben angekommen hatte sie aber Bedenken, dass die frischgebackene Mutter ihre Babies verteidigen würde. So stieg auch Petra S. über den Zaun.

Sie fanden dann auch die Kleinen in einem sorgfältig vorbereiteten Erdloch.

Sie waren ganz sauber und die Mama kümmerte sich rührend um sie.

Es war klar, dass Mama und Babies da raus mussten, aber der Zaun zeigte sich von innen höher.

Also wurde Gisela nach Hause geschickt, um eine Leiter zu holen.

Als Gisela mit der Leiter auf dem Autodach zurückkam und sie gerade hinüberreichen wollte, kam der Besitzer des Gartens an und schloss das Tor auf. Die zwei Petras waren auf seinem Besitz! Unsere Petra S., die ja nicht auf den Mund gefallen ist, schaute den verblüfften Mann an und sagte erst mal ganz laut : Buona sera! Guten Abend! Wir wollen nicht stehlen! Sind das Ihre Hunde?

Der Mann brachte kein Wort über die Lippen, er schüttelte nur den Kopf.  Also wurde die Mama von Gisela gepackt und dann die Welpen. 

Und der verdutzte Mann durfte sogar noch ein Foto schiessen!

Jetzt sind sie alle gut untergebracht in unserer Auffangstation.

So kann die Mutterhündin sich auf ihre Kleinen konzentrieren, ohne Angst vor anderen Streunern.