Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Ein Tag in unserer Casa

12.08.2010 :: Ein Tag in unserer Casa

Ein ganz gewöhnlicher Alltag in unserer Auffangstation sieht etwa so aus:

Am frühen Morgen macht Jonny das Tor auf und es kommt ein neuer Freund herein.

Er schaut sich um und beschnuppert die anderen und entscheidet zu bleiben!

Dann gehts los zum Tierarzt, um die drei Brüderchen Maxi, Mark und klein Moritz zu impfen.

Sie haben die zweite Impfung und die Tollwutimpfung erhalten und es wurde das Microchip eingesetzt.

Auf dem Rückweg ein Abstecher beim Gemüsehändler, um frischen Salat für Esel, Ziegen, Hühner und Schildkröten zu besorgen.

Wieder in der Casa gab es ein lecker Mittagessen, das unser Jonny vorbereitet hatte, und dann kam das Hundehaus dran. Es wurde wieder mal ganz gründlich saubergemacht.

Petra in Sommerarbeitsklamotten

Bianca war fleissig.

Dann wurde Piero nochmal behandelt:

Der Neuankömmling:

Wir haben ihn Achille genannt, denn am Morgen kam zum Tierarzt ein schöner Hund mit demselben Namen. 

Und dann kam die Schmussestunde mit den Welpen:

Am späteren Nachmittag sind wir noch hoch zum Müllplatz gefahren, wo sich 4 erwachsene Hunde aus dem Staub machten, als sie uns ankommen sahen. Dort haben wir Futter auf verschiedenen Stellen ausgeteilt und ein grosses Gefäss mit Wasser hinterlassen.

Und natürlich wurde die übliche Arbeit erledigt, d.h. alle gefüttert, gesäubert, Häufchen eingesammelt, die verschiedenen unzähligen Wasserschüsseln erneuert.