Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Der Winter macht unseren kranken Schätzchen zu schaffen

  4. Dezember 2010

Der Winter naht und bei den kälteren Temperaturen verschlechtert sich jedes Jahr der gesundheitliche Zustand unserer vierbeinigen Schützlinge.

Im Sommer wurde bei Lucky Leishmaniose festgestellt und nach einer Kur ist es ihm besser gegangen. Jetzt geht es ihm wieder sehr schlecht. Er hat Gewicht verloren und bewegt sich steif und langsam. Er wird jetzt wieder behandelt, ein Monat lang wird er Spritzen 2 mal am Tag bekommen und andere Tabletten schlucken müssen, dann wird das Blut wieder analysiert und wenn nötig folgt ein weiterer Monat Kur.

      

Es ist so seltsam Lucky so müde zu sehen, er war immer derjenige, der sich so sehr des Lebens in Freiheit gefreut hat.

Auch unserem kleinen Luca geht es wieder schlechter. Wie immer, sobald die erste Kälte kommt, fängt er an zu hinken. Heuer kommt was Neues dazu, er hat kahle Stellen und offene Wunden.

 

Auch Luca wird mit einer stärkeren Kur behandelt.

Unsere blinde Chicca hingegen, die ja auch Leishmaniose hat, ist immer die gleiche hübsche weiche Dame.

      

Ein anderer, der im Moment sehr leidet, ist unser grosser alter Tullio. Im Sommer wurde eine chronische Bronchitis diagnostiziert und wir haben alles  Mögliche an Medikamenten ausprobiert. Es hilft ihm aber nichts, er verschlechtert sich von Tag zu Tag.

  

Alle diese Sorgenkinder leben jetzt den Winter über im Haus.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Erinnert Ihr Euch an das kleine kranke Hundemädchen vom Müllplatz? Wir konnten es erst einfangen als es schon sehr geschwächt war. Mathilda, so haben wir sie genannt, hatte nicht viele Chancen, total abgemagert und dehydriert, schlimme Räude und Flöhe ohne Ende. Es geht ihr wesentlich besser!
Das Fell beginnt nachzuwachsen und sie hat ganz schön zugenommen. Nur scheu ist sie nach wie vor, denn sie muss ja isoliert leben. Aber jetzt verlässt sie die Hütte, um sich in die Sonne zu legen.