Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Alf und Susanne bei Linda Tellington-Jones live in Berlin

   20. März 2012

Alf und Susanne bei Linda Tellington-Jones live in Berlin.

Am Samstag, den 17. März 2012 präsentierte sie persönlich die Grundzüge ihrer TTouch Methode.

Der weltweite Erfolg zeigt, dass mit Tellington-TTouch und Tellington-Training neue Wege in der Kommunikation mit dem Hund möglich sind. Diese von Linda Tellington-Jones entwickelten Methoden sorgen für Vertrauen, fördern Gesundheit und Kooperation und steigern die Intelligenz der Hunde.

Linda Tellington-Jones ist eine weltweit anerkannte Verhaltens- und Körpertherapeutin für alle Tierarten. Ihre Tellington-TTouch-Trainings-Methode entwickelte sie an und mit Pferden vor dem Hintergrund ihrer eigenen Ziele in Show und Sport. Die 74-jährige Kanadierin, die heute auf Hawaii lebt, ist ein Quell an Inspiration. Seit 2008 hält sie einen Lehrstuhl am Institut für zwischenartliche Kommunikation der Wisdom University in San Francisco.

Die gewaltfreie Methode erleichtert die Kommunikation mit Tieren, fördert ihre Ausbildung und bietet eine Form der Hilfe im Fall von Verhaltensproblemen sowie Krankheit oder Rekonvaleszenz.

Wissenschaftliche Studien darüber, wie der Tellington TTouch wirkt, werden nun vermehrt durchgeführt. Hierzu zählen, neben dem Wissen über die Bedeutung von Propriorezeptoren, gemeinsame Studien mit Anna Wise (USA) und dem von ihr mitentwickelten Mind-Mirror-Gerät (ein EEG-Gerät zur Messung von Gehirnwellenaktivitäten im Rahmen des sogenannten Neurofeedbacks), die Erforschung der Spiegelneuronen, genauso wie die Studienergebnisse (vor allem über Neuropeptide) von Dr. Candace B. Pert.

Linda Tellington-Jones‘ Methode wird weltweit am häufigsten für Pferde und Hunde angewendet, grundsätzlich aber für alle Tiere und seit einigen Jahren auch für Menschen unter dem Titel “TTouch for You”! 

In der Hundeschule Greh, die Panina, Alf und ich besuchen, wird der Tellington-TTouch, das Tellington-Training und das Clicker-Training miteinander kombiniert und es ist echt beeindruckend, wie entspannend und sanft wir zu unseren Zielen kommen. Gerade wenn man einen ängstlichen Hund hat, so wie Panina, kann man mit der Methode sehr viel bewirken.

Ich kann das Buch “Tellington-Training für Hunde” nur empfehlen. Besonders wenn man kleine Schisser aus dem Süden bei sich aufnimmt ;o).

Alf und ich hatten auf jedenfall einen sehr spannenden und eindrucksvollen Tag mit Linda. Und dadurch, dass Alf sowieso so gern gestreichelt und gekuschelt wird, hat er sich auch wunderbar als Vorführhund gemacht.

Panina war den Tag über bei einer Freundin untergebracht und als wir uns dann abends wiedertrafen sprangen sich Alf und Panina in “die Arme”. So lange waren sie noch nie getrennt und es war echt rührend zu sehen wie die beiden sich über ihr Wiedersehen gefreut haben. So sweet die beiden!!!

Liebe und entspannte Grüße in den Süden!

Alf, Panina und Susanne