Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag

aus einer Pflegestelle in Deutschland:

Sofern das Tier bereits in Deutschland in einer unserer Pflegefamilien lebt, wird man mit Ihnen einen Besuchstermin abstimmen, an dem Sie Ihr Tier kennenlernen können. Falls die Entfernung für Sie zur Pflegestelle nicht zu groß ist, steht auch mehrmaligen Besuchen nichts im Wege. Mitnehmen dürfen Sie Ihr Tier aber in der Regel erst, nachdem wir den üblichen Vorbesuch bei Ihnen gemacht haben und einen Schutzvertrag geschlossen haben. Falls Sie eine weite Anfahrt haben, erledigen wir die Formalitäten auch gerne völlig unverbindlich im Voraus, damit Sie frei entscheiden können, ob der neue Hausgenosse sofort mitreisen darf oder nicht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Tiere im Normalfall nicht bringen können, da wir alle einen Beruf, eigene Tiere und viele, viele Vermittlungstiere haben, um die wir uns kümmern müssen. Wenn wir bei einem logistischen Problem helfen können, machen wir das jedoch gerne.

aus dem Ausland:

Nach Ihrer verbindlichen Zusage zur Adoption eines Tieres, reservieren wir den Hund für Sie und er wird kastriert und gechipt. Den genauen Reisetermin Ihres Vierbeiners teilen wir Ihnen so schnell wie möglich mit.

Etwa eine Woche vor Ankunft Ihres Tieres bekommen Sie von uns eine detaillierte Übergabeliste mit den Treffpunkten und geschätzen Uhrzeiten. Am Tag der Anreise halten wir Sie über den Fahrtverlauf auf dem Laufenden und geben Ihnen eine genauere Ankunftszeit frühzeitig durch, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

In den Tagen nach der Ankunft, werden wir verstärkt mit Ihnen Kontakt halten, bis Sie und der neue Hausbewohner sich aneinander gewöhnt haben und gut zurecht kommen.

Impfausweis, Gesundheitszeugnis

Hunde, die aus Italien anreisen,werden geimpft gegen Tollwut und entwurmt, fast alle Hunde sind kastriert ausser die Welpen. Ärzte kontrollieren die Hunde auf mögliche Krankheiten wo bei eine Erkranken dann ausgeschlossen werden kann  Ein gewisses Restrisiko bleibt jedoch immer bestehen. Es gibt kein 100% sicheres Verfahren, um alle Erkrankungen auszuschließen und selbst mit negativem Testergebnis, kann man nie ganz ausschließen, dass versteckte Erkrankungen vorliegen. Alle unsere Hunde bekommen einen generellen Gesundheitscheck und werden nach unserem besten Wissen gesund vermittelt. Uns bekannte gesundheitliche Probleme, werden wir immer offen mit Ihnen besprechen.

Bei Übergabe Ihres Vierbeiners erhalten Sie einen blauen EU Heimtierpaß mit den gültigen Impfungen und der Chipnummer Ihres Tieres. Ein Gesundheitszeugnis ist für die Einreise nicht mehr erforderlich. Es wird im EU Pass lediglich vom behandelnden Tierarzt die Gesundheit des Tieres bestätigt.

Geschafft!

Das Tier ist endlich bei Ihnen im neuen Zuhause ankommen! Uns ist sehr wichtig, dass Sie sich auch nach einer erfolgte Vermittlung jederzeit gerne an uns wenden können, sobald Fragen oder Probleme auftreten. Wir stehen Ihnen nach unseren Kräften mit Rat und Tat zur Seite!
Da auch die Retter der Hunde vor Ort wissen möchten, wo ihre Schützlinge untergebracht werden, bitten wir Sie, uns ein Fotos unseres ehemaligen Schützlings bei Ihnen im neuen Heim zuzusenden, denn diese Bilder sind es, die uns für viel Arbeit entschädigen und uns motivieren weiter zu machen!