Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Rubens


Rubens (Alter: 0)

Rasse: Mischlingswelpe

Kurzinfo: Naxoswelpe

Beschreibung:Mitte Mai hat Natalie 5 kleine Welpen gebracht. Natalie betreibt Tierschutz in Naxos. Sie hatte die Kleinen gefunden, aber schon lange einen Flug nach Deutschland gebucht und wusste nicht, wie sie es machen sollte.

Als sie bei uns ankamen, waren sie sehr klein und dünn und wollten nichts im Bäuchlein behalten. Wir sind sofort von Welpenmilch auf Ziegenmilch umgestiegen und mit Infusionen und Vitaminenzufuhr haben sie die ersten kritischen Tage überstanden.

Leider haben sie dann Parvovirose entwickelt und ein Baby musste gehen. Die anderen sind inzwischen ausser Gefahr und wachsen gut. 

2. Juli 2010

Rubens (männlich) und seine Geschwister sind wohlauf und haben stolze 2 Monate.

Ende Juli ist das Impfprogramm komplett und sie können ausreisen.

26. August 2010

Rubens ist heute nach München geflogen!

Er heisst jetzt Turner und versteht sich gut mit der vorhandenen Hündin Luna.

20. September 2010

Elke, das Frauchen von Rubens hat geschrieben: 

Hallo alle Zusammen,

so nun sind wir endlich so weit.  Anbei die ersten Bilder von Rubens der heute auf den Namen Turner hört.
Wie ihr sehen könnt hat der Kleine einen mächtigen Stress, den gesamten Tag.

Turner folgt auf das Wort und auf den Pfiff – geht bei Fuß wie ein Alter und kann bereits jeden Blödsinn nachmachen den Luna, die Große,  ihm vormacht. Von unserem Kater musste er jedoch im Boxen unterrichtet werden und unsere Katzendame Chilli Pepper hat ihn mehrfach darin unterrichtet, dass sie eine Katze ist und nicht rein zufällig ein verkleideter Hase.
Turner denkt zu den unterschiedlichsten Tageszeiten, dass er ein Maulwurf ist,  falls er meine Tochter beim Schlafen
findet. Er ist von Hauptberuf Exporteur – Drache (ca.2,50 Meter Plüschtier) wird von Kinderzimmer in Praxis, Wohnzimmer, Küche und Büro transportiert und in der Dusche gesammelt – darauf folgen meist die noch größeren Plüschtiere meiner Tochter: Eisbär, Delphin und natürlich nicht zu vergessen, alle Decken, die er tagsüber finden kann. Abends liegt alles auf einem Haufen in der Dusche und kann wieder von neuem sortiert werden.
Er schwimmt und tut es Luna nach, jede noch so kleine Pfütze wie ein Pirat ein fremdes Gewässer zu erobern. Er kann Steinpilze von Tannenzapfen unterscheiden und findet den großen Wald einfach nur toll.
Dr. Fries, unseren Tierarzt, hat er bereits kennen gelernt, wodurch wir jegliche Mittelmeerkrankheiten ausschließen können. Er fand den Tierarzt toll, klar der hatte Hundekuchen. Fressen gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, wobei er nicht klaut sondern liebevollst seine Zunge um das Maul reibt, frei nach dem Motto: Darf ich das auch mal probieren!
Badewanne ist sein größtes Hobby, egal ob jemand drin sitzt oder er gebadet wird. Eine Eigenschaft, die leider jedes unserer Tiere in diesem Haus mit ihm teilt, wodurch wir ein Tsunami-Frühwarnsystem demnächst einbauen werden.
Autofahren war nicht ganz so seine erste Lieblingsbeschäftigung, aber die Große fährt ja auch und somit bekommt er das mittlerweile ganz gut hin – klar, in Bayern gibt’s ja auch Leberkäse als kleine Belohnung in Sushi Größe – Reis, Reis und nochmals Reis scheinbar sein Lieblingsessen zu den Mirabellen, deren Kern mit einem Plopp ausgespuckt wird und den Äpfeln. Er pflückt auch Brombeeren,  so er denn ran kommt.
Er teilt leidenschaftlich gern. Jeder Kauknochen, und hier werden wir zum Importunternehmen, wird brüderlich mit Luna geteilt, wobei ihn Luna ankauen muss, dann teilen und dann hört und sieht man beide nicht mehr.
Er friert oft entsetzlich, was zur Folge hat, dass er leider ins Bett mit Helena gehen muss um wieder warm zu werden…für alle Varianten seiner persönlichen Geschäfte meldet er sich egal um wie viel Uhr. Er ist ein sehr höflicher Casanova der alle Herzen rund herum im Sturm erobert und wie Luna kennt er den Code Lullu (Name unserer Ur-Großmutter) welcher bedeutet wir fahren ins Leckerland Paradies. Mit dem deutschen Schäferhund Rüden Charles hat er eine Nachbarszaun Freundschaft und ein Tennisball Austausch Programm gestartet – äußerst liebevoll! Fragt sich nur wie lange der Zaun das mitmachen wird!
Turner ist wirklich ein genialer Buddy, der sich hier sauwohl fühlt, auch wie ein Schweinchen grunst, wenn er schnarcht!

So das war es erstmals von unserer Seite .

Alles Liebe und nochmals tausend Dank für euer Engagement, welches uns zu diesem Zauberlehrling verholfen hat.
Herzenslichter und viel, viel Kraft weiterhin für euren genialen und unabdingbar wichtigen JOB!
Elke-C. Wolf

Bildergalerie
 
2 Monate alt