Casa Nostra Tierhilfe - Mitgliedsantrag
Abgelegt in

Alf – in Deutschland

    20. Januar 2011

Dieser Kleine ist Alf. Frau Bärbel Leitz aus Grammichele hat ihn von der Strasse gerettet und jetzt ist er in der Casa.

Alf ist ca. 5/6 Monate alt. Er freut sich mit seinen neuen Freunden im Junghunderevier toben zu dürfen.

16. Februar 2011

Heute morgen ist Alf kastriert worden. Jetzt teilt er sich die warme Küche mit seinen anderen pflegebedürftigen Freunden.

9. September 2011

Alf ist gestern abend in München angekommen. Susanne, das Frauchen von Panina (Schrippe), hat ihn abgeholt und fährt nun mit Panina und Alf in die Alpen. Dann nimmt sie ihn mit nach Berlin, wo sie ihn als Pflegehund übernimmt.

16. September 2011

Susanne, Panina und Pfegehund Alf sind aus den Bergen zurück.

Hey ihr Lieben,
 
seit gestern sind wir aus dem bayerischen Wald zurück und in Berlin angekommen. Alf hatte heute sein ersten Arbeitstag bei uns im Blumengeschäft und hat sich prima gemacht. Er ist sowieso total entspannt drauf…ein totaler Schatz!!! Tagsüber lag er ganz lieb im Körbchen neben Panina und hat den Feierabend abgewartet. Stubenrein scheint er auch zu sein, da kein Unglück geschehen ist.
Im Wald oder Park kann er jetzt auch sogar schon ohne Leine laufen. Er hört super auf seinen Namen und springt immer gleich freudig herbei. In den letzten vier Tagen habe ich ihm Sitz beigebracht. Das ging super schnell und er würde noch gern viel mehr lernen! Er scheint mir total intelligent. Auch wenn er auf den Tisch o.ä. springen möchte, kann man ihn schon nur mit einem räuspern daran hindern und er weiß, das das nicht so eine gute Idee ist.
Sein Jagdtrieb scheint schon ganz gut ausgebildet, aber wenn man selbst aufmerksam ist, kann man gut noch eingreifen und ihn mit Worten stoppen.
Andere Hunde sind ihm noch etwas unheimlich, aber das wird von Tag zu Tag besser. Mit Panina spielt er unheimlich gerne. Besonders wenn sie ihn jagt, das ist das Größte. Er ist sowieso total sportlich und super flink. Mit ihm täglich Fahrrad zu fahren oder zu joggen wäre perfekt. Zweimal groß Gassi gehen am Tag ist das Mindeste damit er glücklich und den Rest des Tages ein ausgeglichener Hund ist.
Für die Großstadt ist er auch super geeignet. Lkws und anderer Großstadtlärm bringt ihn nicht aus der Ruhe. Auch Joggern oder Radfahrern rennt er nicht nach. Er könnte ne echt gute “Berliner Schnauze” werden!
Mit Kindern und Katzen habe ich noch keine Erfahrungen sammeln können.

6. Dezember 2011 

Ein Weihnachtswunder für Alf. Susanne schreibt:

Liebe Ulli, liebe Petra und liebes Casa-Nostra-Team,
 
für Alf wird dieses Jahr ein Weihnachtswunder geschehen! Er hat sein endgültiges Zuhause erreicht.
Nachdem der Anfang etwas anstrengend war, er alle Hunde angebellt hat, er in die Wohnung gepieselt hat und mitten auf den Gehweg seine Würste legte, hat er sich nun wirklich zu einem Traumhund gemausert.
 
Er lernt mit Begeisterung! Ich habe fast manchmal das Gefühl er legt sich noch mehr ins Zeug um mir noch mehr zu gefallen, als er sowieso schon tut. Es ist rührend. Panina und Alf werden ja von mir mit dem Clicker trainiert und lernen so eine Menge Tricks. Panina ist da schon richtig gut drin und man merkt, wie bei ihr die grauen Zellen rotieren. Bei Alf, wo die Zellen ein Jahr brach lagen, fängt das auch langsam an. Einfach nur schön diese Entwicklung mitzuerleben.
Genau aus diesen Gründen ist ein Abgeben von Alf nicht mehr möglich. Ich weiß, das ich damit als Pflegestelle total versagt habe, aber dieser tolle Hund macht bei mir Kariere! Als was, weiß ich noch nicht… vielleicht Agility. Da wäre diese kleine, flinke Sportskanone super für.
Für Euch tut es mir natürlich leid, da ich dann als Pflegestelle nicht mehr in Frage komme, aber dass dieses Risiko mitfährt war ja schon vorher klar. Mit Sammelaktionen von Decken usw. werde ich euch aber weiterhin fleißig unterstützen!
 
Wir sind ja auch nicht mehr zu zweit, sondern kurz nach Alf kam auch Cloe zu uns, also eher zu meiner Mutter. Sie ist ein Dalmatiner-Mix aus Spanien und auch zuckersüß. Dadurch das sie den ganzen Tag im Geschäft zu dritt sind und fast täglich zusammen in den Wald gehen, sind sie schon zu einem richtig harmonischen Rudel zusammengewachsen. Die Freude wenn die drei sich morgens wiedersehen ist riesig. Auch da kann ich Alf, nachdem er soviel Vertrauen aufgebaut hat, nicht mehr rausreißen. Panina genießt es auch sich mal in ihrer Heimatsprache unterhalten zu können :o ).
 
Jetzt ist es raus und ich werde Alf nicht mehr als Pflegehund der ein Zuhause sucht anpreisen… der Drops ist gelutscht!!! Alf bleibt bei mir!!!
 
Unterm Weihnachtsbaum liegt diesmal ein Schlüssel von meiner Wohnung für Alf verpackt bereit!!! :o )… und von meinem Auto… und natürlich von meinem Herzen!!!
 
Ich danke Euch für diese zwei tollen Hunde!!!
 
Ganz liebe Grüße von Alf, Panina, Cloe und Susannne